Referenzen

Dr. Daniela Engelhardt, SWR

über den Autor Peter Jackob

»Der Mainzer Schriftsteller Peter Jackob nimmt – anders als der lokale Fußballverein – seit Jahren einen Spitzenplatz in der Ersten Liga der deutschen Regionalkrimis ein. Die Geschichten rund um den Kommissar Schack Bekker sind gründlich recherchiert und fehlerfrei konstruiert; seine flotte Feder treibt die Handlung zügig voran. Die Dialoge sitzen, es darf rasant gelesen werden. Dennoch gönnt sich der Autor immer wieder auch ein wohltuendes Innehalten, um seine Figuren liebevoll über menschliche Stärken und Schwächen philosophieren zu lassen. Das ist Unterhaltung auf höchstem Niveau, und die ist kein leichtes Geschäft. Peter Jackob gelingt sie mühelos.«

Alfred Grasmück, Michelstadt

über den Roman »Verschossen«

»Lieber Peter Jackob, was hab’ ich Ihnen nur angetan? Da geht man nach einem arbeitsreichen Rentneralltag mit Fernsehen, Zeitunglesen, Kreuzworträtsel und Sudoku gegen zwei Uhr ins Bett, möchte noch ein paar Seiten in »Verschossen« lesen … und da klopft Helga in der Kleinen Stadthalle mit ihrem Glas Ginger Ale auf die Theke. Mir fällt ein, dass sich heute beim Einkaufen eine Flasche Schweppes in den Einkaufswagen gemogelt hat. Da man jetzt eh’ den Geschmack im Mund hat, kann man ja auch nochmal aufstehen. Gut. Ein paar Seiten weiter spielt die Eintracht in Rostock und ich erinnere mich an die gute alte Zeit … und wie ich die Übertragung im Autoradio gehört habe. In dieser Saison hatte ich eine Dauerkarte auf der Gegentribüne im Waldstadion (Block 13, Reihe 13, Platz 27). Die muss doch noch irgendwo sein .… Egal … weiterlesen. Und dann ist von den Rolling Stones (hab’ ich die in Stuttgart gesehen?) und Led Zeppelin die Rede (keine Ahnung, wo und mit wem ich auf deren Konzert war … aber die ersten Töne von ‚Stährwäi tu Häven‘ werde ich nie vergessen …
Und irgendwann ist man auf Seite 96, es ist halb sieben und wird langsam hell. So.
Glücklicherweise ist heute nix zu erledigen und mein Schatz kommt mit unserem Hund erst etwas später vom Gassigehen zurück. Und ich freue mich auf heut’ Abend und auf Schack Bekker … und es ist noch Ginger Ale da. Freundliche Grüße und vielen Dank für die nächtliche Unterhaltung. Alfred.«

Christina Klasna, Leitung Gemeindebibliothek Neubiberg, Mai 2023

über das Format »Unter Kommissaren«

»Verbrecherjagd in Neubiberg
Was passiert, wenn ein Krimiautor und ein Kriminalhauptkommissar aufeinandertreffen? Mit Peter Jackob und Peter Metzdorf wird es ein unterhaltsamer Abend mit jeder Menge Meenzer Lokalkolorit. Gekonnt werfen die beiden sich die Bälle zu und gestalten eine spannende Lesung, die sich mit Gesprächsteilen und Fragen aus dem Publikum abwechselt. Und davon haben die interessierten Zuhörer*innen eine Menge. Ob zur echten Polizeiarbeit, Fernsehkrimis oder dem Schreiben. Kurzweilig, authentisch und absolut empfehlenswert!«

Prof. Dr. Tobias Metzler, Leiter der Stadtbücherei Korbach, Mai 2023

über das Format »Unter Kommissaren«

»Ein überaus gelungenes und facettenreiches Programm. Wenn die »Krimissare« Jackob und Metzdorf ermitteln, sind Spannung und interessante Einblicke hinter die Kulissen des Schreibens sowie der tatsächlichen Polizeiarbeit garantiert.«

Julia Hegel, Mediathek Römerberg, Dezember 2023

über das Format »Unter Kommissaren«

»Was für ein charmanter, spannender und kurzweilige Abend! Peter Jackob und Peter Metzdorf haben es geschafft, das Publikum kurzweilig, spannend und auf höchst unterhaltsame Art und Weise zu begeistern und über Polizeiarbeit aufzuklären. Die Kombination aus »echtem« und »fiktiven« Kommissar ist einfach super!«

Ina Jäkel, Stadtbibliothek Cuxhaven,

über das Format »Unter Kommissaren«

»Danke für den gelungenen Abend! Spannende Krimilesung, interessante Einblicke in den Schreibprozess – ergänzt um Fakten aus dem Erfahrungsschatz eines echten Kommissars und dazu eine Prise Humor. Das Publikum war durch Frage-Antwort-Blöcke aufs Beste mit eingebunden.«

Daniel Predota, Zürich

über die Krimitour Helau, Schack! für Thurgau Travels, August 2023

»Eine Tour der Extraklasse: Kurzweilig interessant und fesselnd informativ. Vielen Dank nochmals für diesen tollen Ausflug.«

Michael Henneberg, Marzhausen

über die Krimitour Liebe, Mord & Mainzgefühl: Die Altstadt im Visier, Juli 2023

»Die Stadtführung Liebe, Mord & Mainzgefühl: Die Altstadt im Visier war einfach nur großartig. Eine kurzweiliger Mix aus interessanten Orten, spannenden Krimi-Geschichten und tollem Wein. Peter Jackob ist ein hervorragender Gastgeber. Diese Tour durch die Altstadt hat er toll konzipiert. Die Gruppe war auch super nett. Insofern – ein perfekter Abend. Viele Grüße und weiter viel Erfolg.«

Claudia Huberti, Alumnity Wirtschaft Hochschule Mainz e.V.

über die Krimitour Helau, Schack!, Mai 2023

»Wir waren zur Krimitour Helau, Schack! mit Peter Jackob unterwegs. In sehr informativer und lustiger Weise führte Peter Jackob uns an markante Stellen der Mainzer Altstadt. Die Passagen aus dem Krimi haben die Eindrücke gut untermalt. Unsere teilnehmenden Mitglieder waren begeistert. Sehr empfehlenswert!«

Maja Vogel, Mainzer Volksbank eG , Mainz

über die Krimitour Frohes Fest, Schack!, April 2023

»Im Rahmen unseres Kulturspaziergangs haben wir im Dezember 2022 die Krimitour Frohes Fest, Schack! gebucht. Vom Rhein über die Mainzer Altstadt, durch bekannte Gässchen und kleine Plätze haben wir uns mit Schack Bekker auf die Suche nach dem Vater seines bestens Freundes begeben.
Peter Jackob hat charmant und mitreißend Passagen aus seinem Buch vorgelesen. Natürlich durften ein Gläschen Glühwein und ein paar leckere heiße Maronen  auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Rundum war die 2-stündige Tour spannend, kreativ und fesselnd. Wir waren begeistert – klare Empfehlung.«

Marion und Uwe Teske

über die Krimitour Helau, Schack!, März 2023

»Eine sehr unterhaltsame und informative Krimitour durch die Mainzer Altstadt. Auf den Spuren der Krimis »Helau Schack« las Peter Jackob Auszüge aus der Geschichte und überraschte uns immer wieder mit neuen Informationen zur Mainzer Stadtgeschichte. Wir fanden die Führung sehr kurzweilig und unbedingt empfehlenswert.«

Sonja Petersohn

über die Krimitour Helau, Schack!, November 2022

»Am 11. 11. machte sich das Damenkomitee des CCW auf zu einer Krimitour mit Peter Jackob. Wir hatten Riesenspaß! Er führte uns durch die Altstadt, las aus seinem Krimi »Helau Schack« und erzählte viele Anekdoten und Wissenswertes über die Altstadt und unser goldisches Meenz. Wir 11 Mädels waren restlos begeistert und freuen uns schon auf die nächste Tour mit ihm!«