Zyklus »streunende stimmen«

langsam vergehen die blüten ein fluß ist ein
fluß ist ein wesen aus trunkener gier und inniger
stille die ufer die sande sie malen mit gesten
mit durstigen stimmen die farben des vergessens
auf deinen leib, erde