Aktuelles

10. Januar 2017

Neuauflage von »Schotten dicht« geplant

Eine überarbeitete Ausgabe von Schack Bekkers drittem Fall ist in Vorbereitung. Näheres dazu in Kürze. Allerdings wird der Roman nicht mehr bei Gollenstein erscheinen, da der Verlag seine Arbeit Ende 2016 leider eingestellt hat. Für die sehr gute Zusammenarbeit möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bedanken.

30. Dezember 2016

»Sympathische Figuren mit Leib und Seele«

»Ein Krimi ohne verwirrende Nebenpfade, dessen Handlung linear zur Aufklärung strebt – was der Spannung aber keinen Abbruch tut. Das Thema Sportwetten und Spielmanipulation wird sehr instruktiv aufgearbeitet. Garniert mit den Beziehungsgeschichten von Schack und Erna sowie deren Kollegen Werner Niesberg und seiner Gerda – sympathische Figuren mit Leib und Seele.«

Heinrich Krobbach am 30.12.2016

21. Dezember 2016

»Neuer Fall für den Mainzer Kult-Kommissar«

Schack Bekker im Visier der Wettmafia

»Bevor sie der Lage Herr werden müssen Schack und Erna lebensgefährliche Situationen überstehen. Und Schack selbst für seine Verhältnisse die Dienstvorschriften mächtig verbiegen. Wie üblich führt Peter Jackob seine Leser dabei an der Hand durch seine geliebte Meenzer Altstadt voller Originale und Weinseligkeit. Und dieses Mal werden nicht mal die »Wissbadener« allzu sehr beschimpft!«

[BILD-Zeitung vom 20.12.2016]

19. Dezember 2016

»Darauf ein kräftiges Humba«

»Verschossen« ist eine gelungene Kombination von angenehmer, unaufgeregter provinzieller Spießigkeit und einer interessanten, spannenden Story aus dem kriminellen Milieu am Rande des Fußballs. Mir hat das Buch viel Vergnügen bereitet.«

KrimiLese vom 19.12.2016

07. Dezember 2016

»Skurrile und kurze Mordgeschichten zum 200-jährigen Bestehen der Region«

»Der Mainzer Schriftsteller Peter Jackob blickt zurück in die Jugendzeit seines Kommissars Schack Bekker, eines echten »Meenzer Holzkopps«. Jackobs Geschichte handelt von einem Cowboy in der Fastnachtszeit, den Bekkers Vater am Schlafittchen festhält, als dieser nach dem Mord in einer Damentoilette zu fliehen versucht – denn um den höchsten Mainzer Feiertag drehte sich sein Minutenkrimi.«

Allgemeine Zeitung vom 07.12.2016

02. Dezember 2016

Mörderische Nacht

»Die acht Schriftsteller bescherten den Zuhörern schaurige, schöne, oft ironisch, sarkastisch und humorig aufgemachte Geschichten, die sich zumeist an historischen Begebenheiten orientierten. [...] Guido Platz dankte zum Schluss noch einmal allen, die zu dem großartigen Abend beigetragen hatten.«

Allgemeine Zeitung vom 02.12.2016

01. Dezember 2016

Anders als die üblichen Krimis

»Er ist anders als die üblichen Krimis. Der Kommissar raucht und trinkt zwar kräftig, ist aber keine gescheiterte Existenz. Jackob zeichnet im Grunde einen Mainzer Bürger mit kleinen Macken und einer großen Liebe. [...]
Der Autor entführt nicht in die weite Welt, lieber malt er mit viel Lokalkolorit Bekkers kleinen Mainzer Kosmos aus. Das gelingt ihm gut. Er beherrscht die leisen Töne.«

Allgemeine Zeitung vom 01.12.2016

27. November 2016

Advent, Advent!

Advent in Ober-Hilbersheim.
Der Ein-Minuten-Krimi

Amalie und Elfriede sind von Nachbar Gerber zum Adventsessen eingeladen. Darauf freuen sich die beiden schon seit Wochen. Doch bekanntlich kommt es ja erstens anders und zweitens als man denkt. Etwa zu früh gefreut?

17. November 2016

TV-Couchgespräch

Interview mit Martin Seidler in der SWR-Landesschau Rheinland-Pfalz.

Landesschau Rheinland-Pfalz vom 15.11.2016

04. November 2016

Wenn Fiktion auf Realität trifft

Beste Stimmung herrschte bei der Buchparty von »Verschossen« im prall gefüllten Weinhaus Schreiner. Peter Metzdorf, Erster Kriminalhauptkommissar und Mainzer Polizeisprecher, führte mit Klasse durch den Abend und traf dabei natürlich auch auf seinen fiktiven Kollegen Schack Bekker. »Gekonnt, pointiert und amüsant gestatet sich die Lesung, die zwischen den Kapiteln immer wieder von Frage-Antwort-Spielen des Duos Jackob-Metzdorf unterbrochen wird.«

Allgemeine Zeitung vom 04.11.2016

Lesungen


Der gespielte Krimi

Literatur trifft Pantomime

www.der-gespielte-krimi.de


Krimis